DORN - BRREUß - MASSAGE

Massagenaufgerichtet leben – aufgerichtet durch Leben – aufrichtig lieben

Neben der Physiotherapie (auch für Tiere) und der Chiropraktik gibt es noch weitere Methoden, wie z.B. die bekannte DORN - BREUSS - Massage, dynamische Wirbelsäulentherapie nach POPP und einige Griffe aus der parietalen und craniosacralen Osteopathie. Diese wirken insbesondere  gegen Rückenbeschwerden, wie z.B. Fehlhaltung, Skoliose, Kyphose, Gleitwirbel, Gelenksprobleme, Bandscheibenbeschwerden und muskuläre Verspannungen. Da die Skelettmuskulatur hauptsächlich die Bewegungsmuskeln beinhalten, die am Skelett befestigt sind, ist diese Massage auch hilfreich bei

o   Kopfschmerzen, Schwindel und Tinnitus
o   Beckenschiefstand und Beinlängendifferenz
o   Fehlstellungen der Wirbelsäule und der Gelenke
o   Stoffwechselstörungen                        
o   muskuläre Blockaden                                                                                                           
o   Ischias und Hexenschuss
o   Schlafstörungen und Nervosität
o   körperliche und seelische Überlastung
o   Taubheitsgefühl in Armen und Beinen
                                                               o   Nacken- und Schulterschmerzen
                                                               o   Schmerzen im Gesäss
                                                               o   Magen- und Darmprobleme
                                                               o   auch sehr gut für Kinder mit Problemen im Bewegungs- und Halteapperat und ADS/ADHS Problematik.


Andere Ursachen: Probleme im Rückenbereich müssen aber nicht immer primär mit der Wirbelsäule und den Muskeln zu tun haben. Bei Rückenschmerzen sollten grundsätzlich auch immer internistische und andere Erkrankungen bedacht werden. Denn das autonome Nervensystem versorgt unsere Organe und verläuft zu seinem Schutz im Wirbelkanal innerhalb der Wirbelsäule. Zwischen zwei Wirbeln tritt links und rechts ein Spinalnerv aus, der das entsprechende Gewebe oder Organ versorgt. Wird nun, z.B. durch Fehlhaltung oder durch einen Unfall, dieser Spinalnerv eingeengt, kann es zu Beschwerden an allen von ihm versorgten Gebieten kommen.

Auszug von Beispielen, wo die Ursache nicht an der Wirbelsäule zu finden ist: Probleme im Halswirbelbereich können auch mit einer Neurodermitis, Akne oder Augen- und Ohrenleiden verbunden sein. Atemabhängige Rückenschmerzen können durch Lungen- und Bronchialleiden ausgelöst  werden. Dysfunktionen im Brustwirbelbereich können auch vom Herzen, Galle und Leber, Bauchspeicheldrüse, Magen, ect. kommen. Der Lendenwirbelbereich kann oft blockiert sein, durch Colitis aller Art, dauerhafte Verstopfung, Durchfall, Wadenkrämpfe, Potenzprobleme, gynäkologische Beschwerden oder Geburten, um nur einige zu nennen.

In allen Bereichen der Wirbelsäule können natürlich auch psychosomatische Ursachen zu Grunde liegen. In der Wirbelsäule wird Erlebtes gespeichert, oft sieht man das an der Körperhaltung. Wir alle kennen Formulierungen wie: "Jemand hat schwer an etwas zu tragen“, "Das hat jemandem das Rückgrat gebrochen“," Die Last, die mir auf den Schultern liegt kann ich nicht länger ertragen", "Mir sitzt die Angst im Nacken"....


Für die Tiefenentspannung und Intensivierung biete ich eine ganzheitliche und individuelle Alternative an.  VitaDorn beinhaltet mehrere Skelettmuskulatur-Massagen. Für eine zusätzliche ganzheitliche Beratung, Erziehungshilfen und Übungsanleitungen für Zuhause steht Ihnen das W.I.R.aFlair Verfahren für Mensch und Tier zur Verfügung.


WAS MIR, AUS EIGENEN ERFAHRUNGEN, AM HERZEN LIEGT:
Die Generation, die jetzt Erwachsen ist, wusste es leider nicht besser. Früher wurde viel zu schnell ein Korsett verschrieben oder höhenausgleichende Einlagen bei Beinlängendifferenz verordnet. Heute ist die Medizin weiter. Aus Erfahrung wissen wir, dass auch sanfte Methoden bei Erwachsenen mit jahrelangen Beschwerden gute Erfolge haben. Also selbst wenn Sie langjährige oder verlagerte Probleme haben, scheuen Sie sich nicht, andere Wege zu gehen und für etwas Neues immer offen zu sein! Es gibt kein Wundermittel und nicht jede Behandlung hat bei allen Menschen den gewünschten Erfolg!

UNSERE KINDER: Aber mir liegt auch viel daran, dass die "neue Generation" mit "starken Rückgrat" und "erhobenen Hauptes" durchs Leben schreiten kann. Denn eine gerade Haltung macht selbstbewusst und öffnet Türen, vor allem in der Schule und später im Berufsleben, wenn sie sich "behaupten" müssen! Oft wird aber noch zu wenig bei Kindern und Jugendlichen auf die Haltung geachtet und leider wird auch der Stress und der Erfolgsdruck, die schnelllebige Zeit und die virtuellen Inputs unterschätzt. Bitte achten Sie auf Ihre Kinder! Schauen Sie die Haltung an, wie sitzt es am Tisch, hängen die Schultern, hat es einen Rundrücken, wie steht und läuft es, hat es ein Hohlkreuz, steht es schief? Fragen Sie ihr Kind ob es Stress hat, ob es etwas belastet oder mit etwas nicht zurechtkommt, was es sich von Ihnen wünscht? Ich bin immer wieder erstaunt welche Antworten ich bekomme! Wenn sie sich unsicher sind, ob Ihr Kind Fehlstellungen, Verspannungen oder anderweitige Probleme hat, ich berate Sie und Ihr Kind gerne! Mittlerweile gibt es Präventionsarbeit in Schulen, was ich toll und zeitgemäß finde. Sollten Sie vorbeugend Übungen für Wirbelsäule und Muskeltraining möchten, kann ich gerne mit Ihnen und Ihren Kind einen Plan ausarbeiten. Ich finde aber, er sollte individuell sein und nicht solange dauern, sonst verliert das Kind die Lust.

UNSERE TIERE: Sie werden es nicht glauben, aber auch Tiere haben schnell Rückenbeschwerden und Verspannungen. Eine falsche Bewegung beim Rennen, Springen und Spielen, oder einmal auf glatten Boden ausgerutscht, kann sich eine Fehlstellung manifestieren. Da Tiere ein anderes Schmerzempfinden haben und dies oft nicht richtig zeigen können, ist es schwierig als Tierhalter die Ursache zu finden. Manchmal liegt das Tier vermehrt nur da, andere zittern oder gehorchen plötzlich nicht mehr wie sonst. Ich hatte schon "nichtreitbare" und scheuende Pferde, die  nach der Massage entspannten und gelassener wurden, weil die Blockaden sich lösten. Da ich Verhaltenstrainerin bei Hunden bin, taste ich immer meine Schützlinge ab. Oft sind Verhaltensauffälligkeiten durch Schmerzen hervorgerufen. Ich hatte z.B. ein Frauchen mit einem 5- jährigen Schäferhund-Basset (prädestiniert für Wirbelsäulenprobleme), die mich verzweifelt anrief, da ihr Hund seit einem dreiviertel Jahr ständig andere Hunde ankeifte, nichtmehr spielen wollte und nicht mal auf "Sitz" hörte. Hundeschule, Sterilisation (!), alle möglichen Erziehungsmaßnahmen halfen nichts...kein Wunder: Er hatte verschobene Wirbel und Angst, das ein anderer Hund auf seinen Rücken springt. Daher hatte er vorab schon mal alle gewarnt, und hinsetzten wollte er sich auch nicht, weil es weh tat! Nach 2 Massagen hatte er wieder mit anderen gespielt und auch wieder auf Frauchens "Kommandos" gehört.

Anwendungsinformationen:
Durch die Kombination zwischen sanften und dynamischen Massagen (wie z.B. Dorn und Breuß) lockert sich das Gewebe und die wirbelumgebende Muskulatur, dazu wird der Stoffwechsel aktiviert und unterstützt den Abtransport von Schlacken. Dadurch können sich die unterversorgten Bandscheiben regenerieren.

Es wird bevorzugt Johanniskrautöl genommen und in den Körper einmassiert. Dieses Öl wird von den Bandscheiben leicht aufgenommen. Durch die Massage werden sie wieder weicher und elastischer, so dass die Wirbel nach dieser Massage oft in ihre ideale Lage zurückgleiten.

Kosten:

Wenn Sie eine ganzheitliche L.E.G. Erstberatung möchten, mit einem Aufnahmebogen, Erklärung der Kombinationsmöglichkeiten der einzelnen Methoden bzw. Ausarbeitung einer Zusammenarbeit mit Ärzten, Heilpraktiker und Therapeuten und einer Therapie Ihrer Wahl, wird der Ersttermin aufgrund des erheblichen Zeitaufwandes (ca. 2 - 2,5 Std.) pauschal abgerechnet. Die jeweiligen Preise sehen Sie auf der Seite `Ersttermin´.

Wenn Sie nur diese einzelne Methode wünschen, wird der Termin nach Beratungs-, Therapie- und Austestungzeit berechnet. Sie können jedoch auch eine bestimmte Zeit festlegen und ich richte mich danach oder Sie lassen den ganzen Körper mit der Dorn Therapie regulieren, dabei dauert es ungefähr bei Erwachsenen ca. 45 Min. und bei Kinder ca. 30 Min. Ich rechne im 5-Minuten-Takt ab: 5 min. = 5 €

 

Dazu erhalten Sie 2 x 10 Euro-Gutscheine und eine Bonuskarte, wodurch der 10. Termin kostenlos ist.

 

Für unsere Kinder und Tiere, aber auch für behinderte und schwerkranke Erwachsene ist die vertraute Umgebung oft wichtig. Daher biete ich auch Hausbesuche an (wenn Sie mögen, auch mit einem meiner Hunde). Für Fahrtkosten berechne ich 50 Cent pro gefahrenen Kilometer. Oft kann ich mehrere Termine miteinander verbinden, dann teile ich die Fahrtkosten auf.